Für ein optimales Behandlungsergebnis

Präzise dreidimensionale Diagnostik

Ein entscheidender Faktor in der individuellen Therapieplanung der modernen Zahnmedizin ist die Röntgenaufnahme. Um unseren Patienten auch in Zukunft in der bildgebenden Diagnostik auf dem aktuellen Stand der Technik begegnen zu können, stellen auch wir ab Mitte des Jahres 2020 die digitale Volumentomographie (DVT) bei uns in der Praxis zur Verfügung. Wir können schnell und unkompliziert auf ihre individuelle Situation reagieren, da wir in unseren Räumen digitale, dreidimensionale Bilder erstellen können. Dies ist eine große Hilfe um bspw. Implantate vorrausschauender zu planen oder auch in der modernen Endodontie (Wurzelkanalbehandlungen) auf komplexe Behandlungsfälle fortschrittlich reagieren zu können.

Die Digitale Volumentomographie – was ist das genau?

Die Digitale Volumentomographie (DVT) ist ein modernes dreidimensionales Röntgenverfahren.

Mit dieser modernen und sehr strahlungsarmen Aufnahmetechnik ist es möglich eine präzise Diagnostik durchzuführen; wir erhalten mit Hilfe der DVT Aufnahme eine äußerst exakte Darstellung von Teilbereichen Ihres Kiefers.
Wir können Ihre anatomischen Strukturen (z.B. Knochen, Zähne, Nerven) im Kieferbereich dreidimensional betrachten und dadurch die vorgesehene Behandlung korrekt planen.

Durch die sehr genaue Auswertbarkeit der DVT Datensätze ist eine sehr präzise Implantatplanung möglich. Dies resultiert in einer schonenden, sicheren und exakten Implantatoperation. Auch andere chirurgische Eingriffe wie z.B. die Entfernung von Weisheitszähnen oder Parodontitistherapien lassen sich wesentlich präziser und dadurch mit mehr Sicherheit planen.

Eine verringerte Verletzungsgefahr von benachbarten Strukturen (z.B. Nerven oder die Kieferhöhle) ermöglicht deutlich reduzierte postoperative Komplikationen.

Wie werden Implantate am Computer geplant?

Mit Hilfe der DVT Aufnahme Ihres Kieferknochens wird in einer speziellen Software ein dreidimensionales Modell Ihrer Kiefer und der neuen Zähne erstellt. In diesem dreidimensionalen Modell werden am Computer die Zahnimplantate zunächst graphisch positioniert. Am Computer wird die gesamte Implantation simuliert, bis wir die für Sie optimale Lösung gefunden haben. Anhand dieser computergestützten Planung werden individuelle Präzisionsschablonen erstellt, mit deren Hilfe die Implantation von dem dreidimensionalen Modell in Ihren Mund mit noch mehr Sicherheit übertragen wird. Das Verfahren ermöglicht durch die hoch präzise Führung der Schablonen ein exaktes Einsetzen der Implantate. In manchen Fällen können Implantate gesetzt werden ohne das Zahnfleisch großflächig aufzuschneiden, außerdem können durch die optimale Ausnutzung Ihres vorhandenen Knochens umfangreiche Knochenaufbauten vermieden werden. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist, dass selbst die Zahnposition vor dem eigentlichen Eingriff festgelegt wird.

In einer Großzahl der Fälle werden die Implantate ohne Aufschneiden der Schleimhaut durch die exakt geführte Schablone gesetzt. Dies reduziert nicht nur die Behandlungsdauer, sondern auch postoperative Traumata wie Schwellung oder Schmerzen werden deutlich verringert. Diese Art der Implantation kann ganz normal in lokaler Betäubung („mit Spritze“) durchgeführt werden.

Gerne Beraten wir Sie individuell in unseren Praxisräumen in Dillenburg.

Über den Autor

Dr. med. dent. Julia Kühn
Dr. med. dent. Julia Kühn
Zahnklinik Lückenlos, Dillenburg

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe01.10.