Innovative Rückenschmerztherapie

im Rehazentrum kerngesund!

Gehören Sie auch zu den 75 Prozent der Deutschen, die über gelegentliche Rückenschmerzen klagen oder sogar zu den acht Millionen, die von chronischen Rückenschmerzen geplagt werden? Oder wollen Sie vorbeugend etwas dafür tun, dass es gar nicht so weit kommt.

Auch wenn es sich bei Rückenschmerzen um die Volkskrankheit Nr. 1 handelt, bei einem Großteil der Betroffenen entstehen die Schmerzen durch Defizite der Muskulatur und nicht durch strukturelle Schädigungen, wie z. B. einen Bandscheibenvorfall. Eine Wirbelsäule kann eben nur optimal funktionieren, wenn eine kräftige und harmonisierte Rumpf- und Halswirbelsäulenmuskulatur vorhanden ist.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass ein dynamisches Krafttraining bei Rückenschmerzen zu positiven Veränderungen von Schmerz, Bewegungseinschränkungen und Lebensqualität führt, und zwar unabhängig von Geschlecht oder Alter des Trainierenden.

Mit unseren speziellen Diagnostik- und Trainingsprogrammen für Rückenschmerzpatienten können die Problematiken im Rehazentrum kerngesund! gezielt angegangen werden.

Um die Ursachen für Rückenschmerzen herauszufinden, ist eine tiefgründige Diagnostik notwendig, denn nur wenn die Defizite erkannt werden, können diese auch richtig therapiert werden. Defizite der Muskulatur können auch bereits ohne direkte Symptome wie z. B. Schmerzen vorhanden sein.

Eine Tergumed Rückenanalyse dauert zwischen . 60 und 90 Minuten. Hierbei wird zunächst die Beweglichkeit und Kraft des Rumpfes (und der Halswirbelsäule) in alle drei anatomisch möglichen Bewegungsrichtungen gemessen und mit gesunden Probanden in einer Datenbank verglichen.

Sollten sich in der Rückenanalyse Defizite zeigen, folgt ein 12-wöchiges Muskelaufbauprogramm. Es umfasst ca. 24 Einheiten Krafttraining der Rumpf- und Halswirbelsäulenmuskulatur, die durch ausgebildete Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftler an speziell dafür entwickelten Geräten (Tergumed Geräte) durchgeführt werden. Ergänzt wird das betreute Training durch Funktionsgymnastik zur Mobilisierung der Wirbelsäule, Dehnungs- und Entlastungsübungen, sowie Vermittlung von wirbelsäulengerechtem Verhalten.

Nachdem die kurzfristigen Therapieziele erreicht wurden, erfolgt das Stabilisierungsprogramm, welches mit einer Trainingseinheit pro Woche nach dem Aufbauprogramm fortgeführt wird, um den Behandlungserfolg langfristig zu sichern. Für das ergänzende Training zu Hause oder unterwegs erhalten Sie individuelle, mobile Trainingspläne.

Die Tergumed Rückenschmerztherapie wird zum Teil von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Zusätzlich zu unserem Rückentraining können Sie unsere physiotherapeutischen Anwendungen wie Krankengymnastik, Massagen oder Manuelle Therapie in Anspruch nehmen, um noch schneller zu Ihrem Therapieziel zu gelangen.
 

Für Fragen oder weitere Informationen:

Kathrin Bamberger (Therapieleitung)

Im Medi-Center am Klinikum Wetzlar

Über den Autor

Kathrin Bamberger
Kathrin Bamberger
Teamleitung Physiotherapie, Rehazentrum kerngesund!
Aktuelle Ausgabe1/2021