Lassen Sie sich impfen!

Im Moment geistern leider sehr viel Halbwissen und sogar Unwahrheiten über die Corona-Impfung in den analogen und sozialen Medien herum. Das ist sehr ärgerlich, denn es verunsichert die Menschen.

Fakt ist: Jeden in Deutschland zugelassenen Impfstoff gegen das Corona-Virus kann man sich bedenkenlos applizieren lassen, denn in diesem Land gibt sehr hohe Standards für eine Zulassung und jede Zulassung findet mit der nötigen Sorgfalt statt.

Zudem liegt inzwischen auch eine hinreichende Anzahl an wissenschaftlichen Berichten über die Impfstoffe vor. Wenn man das alles zusammenfasst, kommt man zu dem Ergebnis, dass nichts, aber auch gar nichts gegen die vorhandenen Impfstoffe spricht. Und vor Kurzem wären wir noch mehr als froh gewesen, wenn wir einen Impfstoff mit einer Wirksamkeit zwischen 70 und 80% gehabt hätten. Besser als jeder Grippeimpfstoff, übrigens.

Alle bisherigen Impfstoffe wurden ohne Berücksichtigung der aktuell bekannten Mutationen entwickelt. Und natürlich muss man jetzt überprüfen, ob auch eine Wirksamkeit gegen diese Mutationen besteht. Bis auf die erstmals in Südafrika und Brasilien nachgewiesenen Mutationen gibt es für die in Europa und Deutschland aktuell relevanten Virustypen von SARS-CoV-2, den Wildtyp und B.1.1.7, keine Hinweise, dass die aktuell in Deutschland verwendeten Impfstoffe nicht wirksam sind.

Die Impfung ist und bleibt der wirksamste Schutz gegen dieses Virus und seinen leider oft schlimmen bis tödlichen Krankheitsverlauf. Und ja, Nebenwirkungen kommen durchaus vor. Sie sind jedoch eine Art „Immunantwort“ des Körpers, das heißt die Wirkung wird produziert. Jeder Mensch reagiert sicher anders, aber Fakt ist: Je älter eine Person ist, desto weniger Nebenwirkungen treten auf.

Eine interne Abfrage der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen bei den niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzten hat übrigens gezeigt: Sie wollen auch in ihren Praxen impfen. Und das lieber heute als morgen. Zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe stand leider noch nicht fest, wann die Niedergelassenen endlich loslegen dürfen.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe2/2021