Die Rolle des Gehirns beim Hören

Gehörtraining unterstützt Gewöhnung an das neue Hörgerät

Das Gehirn spielt beim Hören eine essenzielle Rolle. Zum einen werden hier Geräusche und Sprache in Information umgewandelt. Zum anderen filtert es sie: Bei einem komplexen Klangmix unterdrückt das Gehirn „unwichtige“ Geräusche und verstärkt wichtige Bestandteile. Doch mit andauerndem Hörverlust ohne Hörgeräteversorgung lässt diese Hörfilterfunktion nach.

Wie wir hören: Unsere Ohren leiten Schallwellen ans Trommelfell und über die Gehörknöchelchen weiter ins Innenohr. Von dort werden Nervenreize an das Gehirn weitergeleitet. Kurz gesagt: Das Ohr nimmt den Schall auf, der Kopf verarbeitet ihn. Um nicht in „Hörstress“ zu geraten, filtert das Gehirn einen Großteil der unnötigen Informationen heraus. So nehmen wir nur etwa ein Drittel der Geräusche, die unser Ohr aufnimmt, bewusst wahr. Diese Filterfunktion bewahrt uns vor zu viel akustischem Input sowie Reizüberflutung und ermöglicht Unterhaltungen – auch wenn es rundherum belebt zugeht.

Das Problem: Der Verlust des Hörvermögens ist in der Regel ein schleichender Prozess, den Betroffene häufig erst sehr spät erkennen. Doch je weiter dieser Prozess voranschreitet, desto mehr verliert das Gehirn seine Fähigkeit, akustische Signale zu verarbeiten und zu filtern. Mit den neuen Hörgeräten wird die beeinträchtigte Hörfilterfunktion offenbar: Betroffene hören nicht mehr differenziert genug; es erscheint ihnen zu viel, zu laut – und sie geraten unter (Hör-)Stress. Die Betroffenen leiden darunter, dass sich die beeinträchtigte Hörfilterfunktion nur sehr langsam aufbaut.

(Hör-)Stress, lass nach!

Die Lösung: Mit einer Gehörtherapie lässt sich schnell und gezielt die beeinträchtige Hörfilterfunktion trainieren – ähnlich wie bei einem untrainierten Muskel. Optimal ist die Gehörtherapie noch vor der finalen Anpassung der neuen Hörgeräte. Aber auch, wenn man Probleme bei der Gewöhnung an das Hörgerät hat, kann das Hörtraining helfen. Bereits nach wenigen Wochen erleben die meisten Teilnehmer eine deutliche Verbesserung ihres Sprachverstehens – besonders in geräuschvoller Umgebung.

Über den Autor

Ortwin Kraft
Ortwin Kraft
Hörakustikmeister
Geschäftsführer Heinemann Optik & Akustik

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe07.04.