Asklepios Klinik Lich als Kompetenzzentrum
für Adipositaschirurgie zertifiziert

 

Die Licher Klinik erhielt kürzlich die offizielle Bestätigung des Zertifizierungsausschusses der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie zur Zertifizierung als Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie.

Im Rahmen der umfangreichen Zertifizierung wurden alle Prozesse des Zentrums im Hinblick auf Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität überprüft. Neben den klinikinternen Prozessen und Abläufen wurden auch Kooperationen und Fortbildungen bewertet“, berichtet Dr. med. Jens Albrecht, der gemeinsam mit dem Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Privatdozent Dr. med. Thilo Schwandner und dem gesamten Team der Abteilung, die Zertifizierung vorbereitet und begleitet hat.

„Für mich ist das der vorläufige Höhepunkt eines Projekts, dass im April 2020 mit der Etablierung der Sektion Adipositaschirurgie in der Licher Klinik begonnen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass wir in so kurzer Zeit einen solchen Erfolg feiern können“, so Dr. Albrecht.

Bei Adipositas handelt es sich um krankhaftes Übergewicht und damit eine chronische Krankheit, die mit eingeschränkter Lebensqualität und hohem Risiko für Folgeerkrankungen einhergeht. Dabei leiden Betroffene nicht nur unter den körperlichen Folgen, sondern auch unter der Stigmatisierung durch die Umwelt. Denn von Teilen der Bevölkerung und auch von manchen Ärzten wird Adipositas nicht als Erkrankung anerkannt, sondern lediglich als Zeichen eines ungesunden Lebensstils, also nur lapidar als ein „Lifestyleproblem betrachtet.

Aufgrund der manigfaltigen Begleiterkrankungen finden sich adipöse Patienten nahezu überall im Gesundheitswesen, sei es in der Orthopädie, der Diabetologie, der Kardiologie oder natürlich bei den Hausärzten.

„Deshalb ist es auch besonders wichtig, die Patienten ganzheitlich zu betrachten und zu behandeln“, so der Chirurg Albrecht, der in seiner langjährigen Laufbahn schon weit mehr als 1.000 Patienten betreut hat.

Dabei wird die Behandlung zunächst konservativ begonnen und besteht aus Ernährungsberatung und -umstellung sowie einer Bewegungstherapie. Auch psychologische Therapieangebote finden Eingang in den Behandlungsplan. Sollten diese Schritte nicht zu einem Erfolg führen, wird ein chirurgischer Eingriff erwogen. Dabei gelten der Magenbypass und der Schlauchmagen als Standardoperationen. Während beim Bypass im Wesentlichen eine Umleitung um den noch vorhandenen Magen angelegt wird und die Nahrung nicht mehr vollständig verwertet und aufgenommen werden kann, werden beim Schlauchmagen etwa 80% des Magenvolumens entfernt.

„Um eine bestmögliche Versorgung der Patienten vor, während und nach der OP zu ermöglichen, arbeiten im Adipositaszentrum Spezialisten verschiedener Fachrichtungen wie Chirurgen, Gastroenterologen, Diabetologen, Ernährungsberater und Psychologen Hand in Hand. Dazu kommt ein intensiver Austausch mit den Selbsthilfegruppen der Region“, erläutert der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, PD Dr. Thilo Schwandner, der sich gemeinsam mit dem Team sehr über die Zertifizierung und den Bericht der Auditierung freut.

Dem Adipositaszentrum wurde darin eine in jeder Hinsicht qualitativ hochwertige und gut strukturierte sowie außerordentlich ambitionierte Aktivität bescheinigt. Dies äußert sich auch in einer regelmäßigen Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung in Bezug auf das Thema des krankhaften Übergewichts. Berichte zu aktuellen Entwicklungen in der Adipositaschirurgie, Informationsveranstaltungen und zuletzt ein Aktionstag zum Europäischen Adipositastag sollen auf das Thema und die Auswirkungen aufmerksam machen. Denn nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen ist stark übergewichtig, auch adipös genannt. Dies bringt für die betroffenen neben den gesundheitlichen negativen Aspekten auch eine starke soziale Belastung mit sich.

Die Geschäftsführung der Licher Klinik freute sich ebenfalls sehr über das erhaltene Zertifikat und gratulierte herzlich. „Das Team des Adipositaszentrums um Herrn Dr. Albrecht ist außerordentlich engagiert und verdient unsere volle Anerkennung für die zugewandte und verantwortungsvolle Patientenbehandlung“, so Fabian Mäser, Geschäftsführer der Asklepios Klinik Lich.

Über den Autor

Dr. med. Thilo Schwandner
Dr. med. Thilo Schwandner
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Asklepios Klinik Lich GmbH

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe4/2022