Sehen ist Zukunft:
Augenscreening für Kinder

Je früher ein Sehtest durchgeführt wird, desto effizienter lassen sich Defizite behandeln

Eltern sollten mit ihren Kindern regelmäßig einen Sehtest beim Augenarzt oder -optiker durchführen, denn umso früher Sehdefizite erkannt werden, desto wirkungsvoller lassen sie sich behandeln beziehungsweise mit einer kindgerechten Brille korrigieren. Laut dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) werden 60 Prozent der Sehschwächen bei Kindern zu spät erkannt und behandelt.

 

Hinzu kommt, dass sich Kinder zusätzlich zu Schule und Hausaufgaben sehr viel mit Smartphone, Tablet und Fernsehen beschäftigen. Das beansprucht das Sehen enorm: Wenn die Augen der Kinder zu lange im Nahsichtmodus arbeiten, ist eine Kurzsichtigkeit vorprogrammiert. Die Zahlen sprechen für sich: Etwa jedem fünften Kind wird mittlerweile eine Brille verordnet.

 

Die Augengesundheit der Kinder im Blick

Heinemann Optik & Akustik hat die Augengesundheit der Kinder im Blick: In angenehmer Atmosphäre testen die Experten für gutes Sehen die Kinder unter anderem auf Kurz- sowie Weitsichtigkeit und prüfen, ob eine Farbsehschwäche vorliegt.

Liegt eine Sehschwäche vor, ist eine medizinische Untersuchung durch den Augenarzt der nächste wichtige Schritt. Verordnet dieser eine Brille, geht es wieder zu den Experten für gutes Sehen, die genau wissen, was eine kindgerechte Brille ausmacht. Sie passen die Sehhilfe individuell an die Augen und die Sehbedürfnisse des Kindes an.

Denken Sie daran: Der Gang zum Augenarzt, beziehungsweise -optiker, ist ein wichtiger Schritt, um dauerhaften Seheinbußen frühzeitig entgegenwirken zu können.

 

Seholympiade im ASK-Kinderdorf

Für leuchtende Augen im Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Wetzlar sorgte die Seh-Olympiade von Essilor, dem weltweit führenden Unternehmen der augenoptischen Industrie und Brillenglas-Lieferanten von Heinemann Optik und Akustik. Die Aktion, die Essilor und „Heinemann“ in Kooperation mit der Satisloh GmbH, dem Viseum Wetzlar und der Oculus GmbH durchführten, unterstreicht die Wichtigkeit des gesunden Sehens im Kindesalter.

An fünf Stationen wurden die Augen und die Sehkraft der Kinder getestet. Dabei vermittelten die Verantwortlichen auf spielerische Art und Weise ein Bewusstsein für gutes und gesundes Sehen.

Für jene Kinder, bei denen ein Sehdefizit festgestellt wurde, hieß es dort: „Sofort zum Augenarzt“. Mit dessen Rezept war dann das Optik- und Akustikfachgeschäft Heinemann Optik & Akustik wieder der richtige Ansprechpartner, der für die finale Auswahl und die Anpassung der Brille verantwortlich zeichnete. Dabei waren Fassungen und Gläser selbstverständlich komplett kostenfrei.

Am Ende der Seholympiade gab es als besondere Überraschung für jedes Kind noch eine Sonnenbrille, die im nächsten Sommer die Augen optimal schützt. Wer sich einen Eindruck von dieser tollen Aktion rund um die Augengesundheit der Kinder verschaffen möchte, findet im Internet unter www.heinemann.de ein Video dazu.

Über den Autor

Ralf Sandner
Ralf Sandner
Geschäftsführer Heinemann Optik & Akustik

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe3/2018