Darmkrebsvorsorgen – gestern, heute und morgen

Der Verein Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. stellt sich neu auf und setzt die Aufklärungsarbeit unter einem neuen Vorstand fort.

Im Dezember 2022 verlor der Verein Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. leider seine Vereinsvorsitzende Susanne Stegmüller nach langer Krankheit. Petra Thomas, geb. Sinke, gründete nach ihrer Darmkrebs-Diagnose im Jahr 2013 den Verein „Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V.“. Hauptaufgabe des Vereins war und ist, das Bewusstsein für die junge Generation zu wecken und sie für das Thema Darmkrebsvorsorge zu sensibilisieren mit der Botschaft:

Lerne – Erkenne – Handle – nicht erst mit 50!

In den vergangenen neun Jahren transportiert der Verein diese Botschaft bundesweit mit verschiedenen Aktionen.

Im April 2023 wurde bei der Jahreshauptversammlung nun einstimmig ein neuer Vorstand gewählt. Neue Vorstandsvorsitzende des Vereins ist Christine Leben. Des Weiteren wurde Anita Sinke als langjährige Schatzmeisterin im Amt bestätigt. Die neue Schriftführerin ist nun Jana Bauer-Lipovski. Unterstützt werden sie in ihrer Arbeit von Christiane Kehren und Christian Schultze als Beisitzer. Auch als kleiner Verein haben wir den Anspruch an uns, bundesweit diese wichtige Botschaft zu verbreiten. Dies gelingt uns, da die Vorstandsmitglieder aus Bayern, Berlin, Hessen und NRW kommen, unsere Mitglieder noch weiter verstreut wohnen und jede/r zusätzlich sein eigenes Netzwerk mitbringt und sensibilisiert. Dies macht uns gemeinsam stark.

„Für mich ist es das Wichtigste, das Petras Idee weiterlebt und wir dem Krebs weiterhin den Kampf ansagen – die Rote Hose ist das Vermächtnis meiner Tochter und wir werden alles daransetzen, dass ihre Vision weiter vorangetragen wird “, so Anita Sinke.

Die neue Vereinsvorsitzende Christine Leben, ergänzt: „Ich freu mich sehr über das Vertrauen, das die Vereinsmitglieder in mich setzen, wenn es darum geht, die Rote Hose weiterleben zu lassen. Wir werden gemeinsam im Sinne von Petra und Susanne auch zukünftig Projekte angehen, die unterstützen, Leben zu retten. Denn es gilt nach wie vor: Bewusstsein schaffen für die Darmkrebsvorsorge! Wer uns hier bundesweit unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.“

 

Über den Verein

Die Rote Hose Darmkrebsvorsorge e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 2014 für Aufklärung, Vorsorge und Früherkennung rund um das Thema Darmkrebs einsetzt. Im Fokus stehen besonders junge Menschen, denn Darmkrebs ist keine Frage des Alters. Unter dem Motto: „Lernen – Erkennen – Handeln – nicht erst mit 50!“ engagiert sich der Verein mit gezielten Kampagnen und Informationen für Aufklärung und Sensibilisierung. Dafür steht das Symbol der „Roten Hose“ als deutliches Zeichen. Gegründet wurde der Verein von Petra Thomas († 21. August 2017) in Kleve. Mehr Informationen zum Verein gibt es unter www.rote-hose.org.

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe04.04.