Großzügige "Löwenherz & friends"-Spende an Familienzentrum für krebskranke Kinder

Ganzjährig sammeln die - ganz bewusst - wenigen, dafür aber umso aktiveren Mitglieder des in Wetzlar ansässigen Fördervereins "Löwenherz & friends" mit der Spendendose in der Öffentlichkeit, bevorzugt auf belebten städtischen Einkaufsmeilen, Geld für unterschiedliche, immer aber soziale und karitative Zwecke. Auf diese Weise sowie mit Spenden von privater oder institutioneller Seite konnte "Löwenherz & friends" in den letzten Jahren über 200.000 Euro zusammentragen, die - so die Vorstandsmitglieder Petra Szyszka und Herbert Gröger - "eins zu eins" den jeweiligen Zwecken zugutekommen.

Jüngster Empfänger von 8000 Euro war das Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e. V. Die segensreiche Einrichtung befindet sich in der Friedrichstraße 30 in Gießen, unweit der Uni-Kinderklinik. Die langjährige Hausleiterin Beate Steinmüller und ihre neue Kollegin Wilma Schäfer nahmen die Zuwendung - darin enthalten 1500 US-Dollar, gespendet von der Firma UPS Amerika - aus den Händen von Herbert Gröger und Petra Szyszka in Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten und Förderer von "Löwenherz & friends", Hans-Jürgen Irmer, entgegen.

Das Familienzentrum, das seine Gäste für eine geringe Miete für Tage, Wochen oder auch Monate beherbergt, damit sie in der Nähe ihrer erkrankten Kinder sein können, finanziert sich ansonsten ausschließlich aus Spenden, mit denen Arbeit und Erhalt des Gebäudes sichergestellt werden müssen. Deshalb dankten die Hausleiterinnen dem Förderverein "Löwenherz & friends" für die großzügige Spende. Mehr zu Auftrag und Aufgabe von "Löwenherz & friends" unter www.loewenherzandfriends.de.

 

Über den Autor

Franz Ewert

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe3/2018