Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V.

Im Familienzentrum können Eltern wohnen, deren Kinder in der Uni-Kinderklinik Gießen behandelt werden. Diese Kinder leiden an den verschiedensten Krebs- oder Herzerkrankungen, oder sind viel zu früh geboren worden.

Für die kleinen und auch größeren Patienten bedeutet es eine ganz große Hilfe, wenn Sie in den langen und oft schmerzvollen Monaten ihrer lebensbedrohenden Krankheit Mutter oder Vater ständig bei sich haben können.

Der Verein bietet den Eltern, Großeltern und Geschwistern mehr als nur eine Wohnmöglichkeit in direkter Kliniknähe.

Zitate ehemaliger Bewohner:

„Freundliche, verständnisvolle Menschen und ein gemütliches Haus ermöglichten es mir, mich vom ersten Tag an wohl zu fühlen sowie Kraft zu sammeln, um die folgenden Tage durchzustehen.“

„Wir waren manchmal ratlos und verloren den Boden unter den Füßen – wir fanden Hilfe und Unterstützung im Familienzentrum.“

„Das Familienzentrum war für uns Eltern ein Hort der Herzlichkeit, des Verständnisses, des Trostes und der psychischen Stärkung. Das Team hat uns immer wieder Kraft zur Bewältigung der Sorgen um unser Kind gegeben.“

Entstanden ist das Familienzentrum durch die Initiative betroffener Eltern, die dafür gesorgt haben, dass dieses Haus mithilfe vieler Spender entstehen konnte und so am 2. Mai 1986 seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Seither haben (Stand 31.12.2017) 2500 Familien mit ihren Angehörigen das Familienzentrum dankend genutzt.

Das Haus bietet 10 Zimmer mit Bad, diese sind mit TV und WLAN ausgestattet. Bettwäsche und Handtücher liegen für die Gäste bereit. Im EG befinden sich die Küche, Esszimmer und das Wohnzimmer. Des Weiteren befindet sich im UG eine komplett eingerichtete Waschküche mit ausreichend Waschmaschinen und Trocknern, um die anfallende Wäsche zu erledigen.

Für die Langzeitpatienten und die Geschwisterkinder gibt es ein eigenes Spielzimmer.

Im EG wurde außerdem ein Gesprächsraum eingerichtet, der von den Psychologinnen der Station Peiper genutzt wird, um in angenehmer Atmosphäre Gespräche mit Patientenkindern und Angehörigen zu führen.

Darüber hinaus wurden 2016, ebenfalls in direkter Kliniknähe, noch 2 Zimmer zusätzlich angemietet, die den gleichen Komfort bieten.

Ziel ist es, den Familien schwerstkranker Kinder, während der Behandlungsdauer in der Uni-Kinderklinik Gießen >>EIN ZUHAUSE AUF ZEIT<< in einer behaglichen Atmosphäre zu bieten.

Dafür sorgen von links: Beate Steinmüller (Hausleiterin), Gisbert Müller (Vorsitzender), Gabriele Till (Vorstand), Ulrich Till (stellv. Vorsitzender), Wilma Schäfer (Ass. der Hausleitung)

Das „Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V.“ ist für jede finanzielle Unterstützung dankbar. Da die Gemeinnützigkeit des Vereins anerkannt ist, erhalten Sie eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

 

Mit Ihrer Hilfe können wir helfen!

Vielen Dank dafür!

Volksbank Mittelhessen eG

IBAN: DE35 5139 0000 0003 7675 07

 

Sparkasse Gießen

IBAN: DE73 5135 0025 0200 5917 11

 

Kontakt:

Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V.

Friedrichstr. 30

35392 Gießen

Tel.: 06 41 – 98 44 74 74

Fax: 06 41 – 98 44 74 77

info@familienzentrumgiessen.de

www.familienzentrumgiessen.de

Bildergalerie

Aktuelle Ausgabe04.10.