Karpaltunnel-Syndrom
„Wenn das Einschlafen der Hände den Schlaf raubt!“

Heute noch gilt die Hand als wichtiges natürliches Werkzeug des Menschen und als Kommunikationsmittel. Auch psychosomatisch kommt der Hand große Bedeutung zu: Geben und Nehmen, Greifen und Loslassen. Funktionsverlust und Erkrankungen der Hand können demnach auch innere Unstimmigkeiten wieder spiegeln.

Das „Karpaltunnel-Syndrom“ entsteht durch die Einengung und Schädigung eines Nervs im Bereich des Handgelenks (des sogenannten Nervus medianus). Ein Teil des Medianus-Nerves muss hier auf der Innenseite des Handgelenks eine Art Tunnel passieren. Dieser so genannte Karpaltunnel ist außerdem die Durchtrittsstelle von Sehnen mit Sehnenscheiden der Fingerbeuger.

Zumeist entsteht diese Enge, wenn eine Gewebeschwellung durch eine mechanische Überbelastung, eine Entzündung oder durch eine hormonelle Umstellung (beispielsweise Wechseljahre) hinzukommt. Auch eine begleitende Arthrose im Daumensattelgelenk sollte als mögliche Ursache mit in Betracht gezogen werden.

Typische Beschwerden sind Schmerzen im Handgelenksbereich. Das Kribbeln (Stromgefühl) mit teilweiser Ausstrahlung in Arm und Schulter, bei gleichzeitigem Taubheitsgefühl des Daumens, Zeige-, Mittel- und halben Ringfingers.

Es kann bis zu einem Rückgang der Muskulatur des Daumenballens führen.

Ungünstig beeinflusst wird das „Karpaltunnel-Syndrom“ durch das Abknicken des Handgelenks (z.B. auf der Hand abstützen, Fahrrad fahre o.ä.). Bei der Überstreckung wird der Nerv überdehnt. Beim Anwinkeln des Handgelenks (häufig beim Schlafen) kommt es zur Kompression. In beiden Fällen entstehen Durchblutungsstörungen des Medianus-Nerves, die sich das Kribbeln äußern.

Eine achsengerechte Lagerung des Handgelenks durch eine Handorthese, die insbesondere nachts die Handposition sichert, kann sehr hilfreich sein. Handorthesen sind funktionssichernde Hilfsmittel. Sie werden bei Notwendigkeit vom Arzt verordnet und im medizinischen Fachhandel Orthopädie Gerster angepasst. Die Ruhigstellung des Handgelenks führt zu einer Schmerzreduktion, der Muskeltonus nimmt ab und die Stoffwechselaktivität wird gefördert.

Handorthesen sind im medizinischen Fachhandel Orthopädie Gerster, Wetzlar erhältlich. Wir beraten Sie gerne.

 

Über den Autor

Alexa Gerster
Alexa Gerster
Orthopädie Gerster, Wetzlar
Aktuelle Ausgabe4/2018