Reine Nervensache –
Was Sie gegen Stress tun können

„Stress haben“ gehört in unserer Gesellschaft mittlerweile zum guten Ton. Wissenschaftler fanden heraus, dass etwa jede dritte Frau und jeder vierte Mann an einem riskant hohen Stressniveau leidet. Stress kann jeden treffen, ob Schulkind, Arbeitnehmer, Hausfrau oder Rentner. Stress kann dabei durch äußeren Druck entstehen, aber auch durch die eigenen Ansprüche an sich selbst.

 

Stress per se ist erst einmal nichts Schlechtes. Hierbei muss zwischen positivem Stress, den der Körper sogar benötigt (Eustress) und negativem Stress, der den Körper krank macht (Distress), unterschieden werden. Negativer Stress über einen langen Zeitraum kann zu einem großen Gesundheitsrisiko werden. Sind Stresshormone dauerhaft im Körper erhöht, schwächt dies das Immunsystem und auch die Psyche.
 

Erkrankungen wie Burnout und Despression aber auch körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Verdauungsbeschwerden oder verschiedene Schmerzsymptome können durch negativen Stress verursacht werden. Umso wichtiger ist es daher, solche Stressoren im eigenen Alltag zu erkennen und sich bewusst mit ihnen auseinander zu setzen.

 

Unser Lebensstil kann ebenfalls viel dazu beitragen, positiv mit Stress umzugehen. Ein gutes persönliches Zeitmanagement, eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und moderate Bewegung fördern den Abbau von negativem Stress. Durch regelmäßiges Training, das optimaler Weise eine Mischung von Kraft- und Ausdauertraining beinhalten sollte, werden Stresshormone abgebaut und das Immunsystem gestärkt.


Aktive Entspannungsverfahren, wie beispielsweise Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Yoga oder Meditation helfen Belastungen abzubauen und die Erholungsfähigkeit sowie Stressresistenz des Körpers zu verbessern.
Aber auch passive Entspannung, wie beispielsweise Massage oder Floating (Treiben im Wasser zu entspannter Musik) helfen, gezielte Auszeiten vom hektischen Alltag zu finden.

 

Das Rehazentrum kerngesund! bietet seinen Kunden und Patienten eine Vielzahl an stressreduzierenden Maßnahmen.

In den Präventionskursen Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training erlernen Sie Entspannung in Kleingruppen unter fachkundiger Anleitung.
Unsere Medizinische Trainingstherapie / Gesundheitstraining bietet zusätzlich die Möglichkeit gezielt Ausdauer und Kraft zu trainieren.

Ab Mitte 2019 finden in unserem Bewegungsbad zusätzlich regelmäßige Floating Kurse zum gezielten Entspannen statt.

Über den Autor

Kathrin Bamberger
Kathrin Bamberger
Teamleitung Physiotherapie, Rehazentrum kerngesund!
Aktuelle Ausgabe2/2019