Artikel aus Ausgabe Ausgabe 1/2019Erschienen am 03.01.2019

Ältere Autofahrer – Gefahr oder Gefährdete?

Mobilität hat in unserer Gesellschaft eine sehr große Bedeutung. Insbesondere Senioren profitieren im Alltag durch ihre eingeschränkte Gehfähigkeit vom Autofahren und möchten daher noch mobil sein. Ältere Menschen gehören weltweit zu der am stärksten wachsenden Altersgruppe. Daher wird auch der Anteil älterer Autofahrer in den nächsten Jahren ansteigen. Die Folge ist ein Anstieg der Senioren, die einen Unfall verursachen bzw. die verletzt werden...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Helicobacter pylori

Helicobacter pylori und seine kontroverse BedeutungDer Untermieter im Magen

Lange Zeit war die medizinische Forschung davon überzeugt, dass in dem extrem sauren Milieu des Magens keine Mikroben dauerhaft überleben können. Erst 1983 entdeckten zwei australische Wissenschaftler ein Bakterium, das quasi im menschlichen Magen beheimatet ist. Das kleine Lebewesen schützt sich vor der Säure indem es unter den Schleimhautschutz der Magenoberfläche wandert. Es hat eine Geißel, die es wie den Propeller eines Helicopters zur Fortbewegung nutzt...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Gifte ohne und mit „Zeitzünder“ Teil 4

In diesem abschließenden Teil sollen noch einige Ergänzungen behandelt werden, die dem vertieften Verständnis der in den vorangegangenen 3 Beiträgen dieser Serie behandelten Themen dienen können. 3. Ergänzende Informationen zum Thema 3.1 Die therapeutische Breite Eine weitere wichtige Kenngröße für Fremdstoffe (z.B. Medikamente) ist die sogenannte therapeutische Breite, d.h. – etwas vereinfachend ausgedrückt - der Abstand...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Diagr. 1 10-Jahres-Überleben in Abhängigkeit vom ABI-wert.

häufiges Symptom der arteriellen VerschlusskrankheitDie Schaufensterkrankheit

Die arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ist eine in den westlichen Industrienationen sehr häufig auftretende Erkrankung. Die Häufigkeit liegt in der deutschen Bevölkerung ab einem Alter von 65 Jahren bei ca. 20%, wobei sie mit steigendem Alter deutlich zunimmt und dann in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht bis zu 40 % erreicht. Von den Betroffenen leiden ca. ein Drittel unter Beschwerden. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird die Erkrankung durch die...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Physiotherapie für Parkinson Teil IV

Tanzen gegen Parkinson In einer Studie mit Argentinischem Tango wurden 40 Patienten 12 Wochen lang von zwei Tanzlehrern begleitet. Insbesondere ging es um die Fragestellung, ob mit Musik assoziierte Bewegungen einen therapeutischen Wert für Parkinson-Patienten haben, welche unter Müdigkeit und Depressionen leiden. Hier wurden erstmals also auch nichtmotorische Symptome besonders beachtet. Das Ergebnis war erstaunlich: Tango tanzen verbesserte nicht nur die Balance und die allgemeine...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Sind Teil des zertifizierten Rheumazentrums Hessen (v.l.): Dr. Heinz Schleenbecker, Dr. Matthias Broll und Dr. Mirko Steinmüller. Im Bild fehlt Dr. Thomas Schäfer.

Förderung der Behandlung von RheumapatientenRheumazentrum Hessen auch im Lahn-Dill-Kreis vertreten

Dres. Schäfer, Steinmüller, Schleenbecker und Broll als Rheumatologen des Lahn-Dill-Kreises sind Teil des zertifizierten Rheumazentrums Hessen. Dadurch soll die Kooperation unter den Teilnehmern des Rheumazentrums selbst, insbesondere jedoch die weiterhin erfolgreiche Behandlung von Rheumapatienten gefördert werden. Die Arbeitsgemeinschaft regionaler kooperativer Rheumazentren besteht seit 1993 und setzt sich seither stetig für eine Verbesserung der Versorgung von...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Legionellen aus der Dusche

Duschen ist gesund - Duschen ist erholsam - es entspannt und beruhigt. Wir genießen es, uns unter warmen und sauberen Wasser zu duschen. Auch wenn unser Trinkwasser eine hervorragende Qualität aufweist, ist es nicht keimfrei. Einzelne Bakterien kommen in kleinen Konzentrationen vor, unter anderem auch Legionellen, Erreger von Lungenentzündung. Legionellen sind stäbchenförmige Wasserbakterien, die besonders im Warmwasser zwischen 30° C und 50° C sich wohl...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Implantate stehen für Fortschritt, Ästhetik
und nachhaltige Mundgesundheit

Implantate gehören heute schon zum Alltag einer Zahnarztpraxis. Viele Studien belegen die Vorteile von implantatgetragenem Zahnersatz gegenüber Brücken und Prothesen. Denn kein Zahnersatz bildet die natürliche Situation der Zähne so gut nach wie implantatgetragene Zähne. Die künstliche Zahnwurzel aus Titan (Implantat) gilt als gut verträglich und zeichnet sich durch ihre Langlebigkeit und Stabilität aus. Wer im Frontzahnbereich keinerlei Kompromisse...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Replantierter linker Zeigefinger bei einem 65-jährigen Mann 3 Monate nach der Replantation.

Die Kreissäge kennt keine Gnade

Hektik, Unerfahrenheit und mangelnde Konzentration sind die häufigsten Gründe für Schnittwunden und Amputation im Bereich der Hand. Manfred H. hat schon unzählige Male an der Kreissäge gearbeitet. Seit über 20 Jahren schneidet und stapelt er sein Brennholz selbst, bastelt und baut Gegenstände aus Holz. Immer voll konzentriert. In diesem Jahr sollte es eine Weihnachtsdekoration aus Holz werden. Die Vorlage hatte er in einer Zeitschrift gesehen. Doch an diesem...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
„Öffentlichkeitsarbeit gegen Übergewicht“
 Straßenplakat in Leipzig 2018

Alte „Herausforderungen“ auch im neuen Jahr 2019Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen

Vom Jahresherbstkongress 2018 der deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin gemeinsam mit Kinderchirurgen, Kinderpsychiatern, dem Berufsverband der Pädiater und den Kinderkrankenschwestern in Leipzig möchte ich zu Jahresbeginn über diese aktuellen Themen berichten: Übergewicht - Inklusion - Medienkompetenz - Impfmedizin „Adipositas“ Es ist bekannte, traurige Realität: Etwa die Hälfte unserer Bevölkerung ist...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Tine Mortier (Text) & Kaatje Vermeire (Illustration): Marie und die Dinge des Lebens. Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Münster: Bohem, 2014.

Mit Bildern und leichten Texten auch schwere Themen begreifbar machenBilderbücher zum Thema Demenz stärken die ganze Familie

Bei Bilderbüchern denken wir meistens spontan an Kinder. Indem wir ihnen vorlesen, begeistern wir sie für das Medium Buch und machen sie schließlich selbst zu Lesern. Doch Bilderbücher vermögen viel mehr! In ihnen steckt bibliotherapeutisches Potential, das in schweren Situationen der ganzen Familie helfen kann. Ein Beispiel dafür sind Bilderbücher, die sich um das belastende Thema Altersdemenz oder Alzheimer drehen. Ist ein Familienmitglied akut betroffen,...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Klarheit war noch nie so sichtbar: Die innovative Veredelung mindert Reflexionen deutlich und sorgt für eine hohe Transparenz der Brillengläser. (Foto: Essilor)

Mehr Klarheit in lichter werdenden Zeiten

Innovative Veredelung minimiert Spiegelungen maximal und bietet zusätzlich UV-Schutz Licht dominiert das Leben in unserer modernen Gesellschaft. Ob in Innenräumen oder im Freien, ob tagsüber oder nachts – wir alle sind einer ständig wachsenden Belastung durch diverse Lichtquellen ausgesetzt. Und künftig wird es noch lichter: Neue Technologien werden die Lichtbelastung weiter erhöhen. Bei störenden Reflexionen verändern viele Brillenträger...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Wenn die Schulter wieder plagt

Die meisten Menschen hatten schon einmal Rücken-, Nacken –, Schulter-, oder Kopfschmerzen. Oft verschwinden diese Beschwerden nach einiger Zeit von selbst Es kann aber auch einmal anders verlaufen so z. B. bei einer Frau von 45 Jah­ren, (nennen wir sie einmal Frau Schmidt) von Beruf Sachbearbeiterin in einem Verwaltungsbüro. Sie war wegen ihrer Schulterbeschwerden in ärztlicher Be­handlung. Trotz starker Schmerzen wurde am Schultergelenk kein Defekt ge­funden....   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Zahnimplantate – Was kommt eigentlich oben drauf?

Der primäre Wunsch der Patienten ist kein "Implantat", sondern der Wunsch ist ein Zahnersatz, der von natürlichen Zähnen funktionell und kosmetisch nicht zu unterscheiden ist. Die Implantologie ist für den Patienten quasi das Mittel zum Zweck. Muss ich trotz allem Angst vor der Implantatbehandlung haben? Und wie läuft so eine Implantatbehandlung eigentlich ab - Zahn raus und Implantat rein? In der Regel muss nach der Zahnentfernung der Kieferknochen...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Das Auge – Fenster zum Hirn

11,4% aller Todesfälle in Deutschland sind eine Folge von Schlaganfällen durch Risikofaktoren, wie zum Beispiel Bluthochdruck oder Bewegungsarmut. Wenn man alle Risiken frühzeitig erkennen würde, dann ließen sich 40-50% aller Schlaganfälle verhindern. Für Schlaganfälle der kleinen Gefäße ist vor allem ein zu hoher Blutdruck verantwortlich. Durchblutungsstörungen der großen Gefäße können dazu führen, dass...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Häufig reichen kleine Lösungen wie ein Handlauf im Außenbereich, um die Sicherheit deutlich zu erhöhen. (Foto: Baugeschäft Nicolai)

Auch kleine Lösungen helfen den Wohnkomfort zu erhalten

Schon mit geringem Aufwand lässt sich Barrierefreiheit deutlich erhöhen Mit zunehmendem Alter und eingeschränkter Mobilität wird der Gang ins Bad, aber auch in und aus dem Haus immer gefährlicher. Rutschiger Untergrund und fehlende Handgriffe können hier die Ursache sein. Viele scheuen den barrierefreien Umbau des Bades oder des Eingangs, da sie eine wochenlange Baustelle im oder am Haus befürchten. Viele haben auch vor hohen finanziellen Belastungen Angst...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
v.l. Herrn Stefan Franke- Küchenleiter, Frau Christel Laufer – Hauswirtschaftsleitung, Frau Claudia Narotam – Soziale Dienst Leitung, Frau Christine Kunkel – Residenzleitung, Frau Olga Ferderer – Pflegedienstleitung, Herr Amaniyal Aktug – Haustechnikleitung

Innovation 2019 in der Seniorenresidenz Philosophenweg

Wenn wir nach den Wünschen für ein Leben und Wohnen im Alter fragen, treffen wir immer wieder auf die gleiche Antwort: „Wir suchen Sicherheit und Geborgenheit, aber auch menschliche Wärme in einer Gemeinschaft, d.h. wir suchen Lebensqualität ohne unsere Individualität aufgeben zu wollen; wir möchten uns unseren bisherigen Lebensstil so weit wie möglich erhalten“. Individualität ist Lebensqualität Wir bieten Ihnen in unserer Anlage...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Organspende in Deutschland 2

Dieser Artikel knüpft an den ersten zu diesem Thema in der Juliausgabe des Gesundheitskompasses an, in dem Hintergründe und Regelungen zur Organspende in Deutschland beschrieben sind (online einzusehen). Es gibt verschiedene Aspekte und aktuelle Entwicklungen, deren nähere Betrachtung in einem zweiten Artikel sinnvoll sind, da das Thema weiterhin weit oben auf der politischen Agenda steht. Deutschland weit hinten. Dass Deutschland im internationalen Vergleich, was die...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Mit einem rückenfreundlichen Umfeld können Rückenschmerzen bald der Vergangenheit angehören. (Foto: PORNCHAI SODA © 123RF.com)

Sagen Sie Rückenschmerzen den Kampf an!

Rückenschmerzen gelten als die Volkskrankheit Nummer eins. Mit rückenfreundlichem Verhalten und körpergerechten Bewegungsabläufen kann man diesen entgegenwirken. Doch das alleine reicht nicht aus. Denn was nützt das beste rückenfreundliche Verhalten, wenn Möbel, Schreibtische und Autositze ergonomisch nicht sinnvoll und daher rückenschädlich sind. Und genau an diesem Punkt setzt die so genannte Verhältnisprävention an: Im Fokus steht die...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Betreutes Wohnen im Altenzentrum Wetzlar

Seit letztem Jahr bietet das Altenzentrum Wetzlar auch „betreutes Wohnen“ an. Durch den Umbau von 6 Zimmern sind 2 Ein- und 2 Zweizimmerwohnungen für Menschen ab 65 Jahren entstanden. Die neu renovierten Wohnungen verfügen alle über eine neue Pantryküche, ein seniorengerechtes Bad und eine Terrasse. Neben einer Grundmiete, Heizung, Wasser, Strom und Betriebskosten wird auch ein Zuschlag für Betreuung fällig. Bei einer Einzimmerwohnung betragen die Kosten...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Wohnen & Pflege à la carte
im Seniorenzentrum „Alte Lahnbrücke“

Holen Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin bei Sabine Ammon und ihrem Team im Seniorenzentrum Alte Lahnbrücke. Lassen Sie sich unverbindlich darüber beraten, wie Sie mit einem minimalen Eigenanteil den maximalen Pflegekomfort erreichen können. „Viele Senioren und ihre Angehörige wissen gar nicht, wieviel Komfort sie sich leisten können“, hat Geschäftsführerin Sabine Ammon beobachtet und bietet deshalb die kostenlosen...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Ein gutes Mundwerk kennt kein Kiefergelenk-knacken

Täglich öffnen und schließen wir unseren Mund sehr häufig: Beispielsweise, wenn wir sprechen, singen oder kauen. Das Kiefergelenk zählt zu den am stärksten beanspruchten Gelenken des Körpers. Die Kaumuskulatur ist die kräftigste Muskelgruppe unseres Körpers. Unter der Wirkung von Stress kommt es manchmal dazu, dass jeder Zweite zeitweise im Leben knirscht und presst. Zu einem dauerhaften Problem, Bruxismus genannt, führt es allerdings nur bei...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Sport und Bewegung

Sport und Bewegung sind sehr wichtig für Körper und Geist. Um die Gesundheit positiv zu beeinflussen, sollte man idealerweise 3-4-mal pro Woche für je 30 Minuten Sport treiben. Dabei darf es ruhig mehr sein als der Gang zum Supermarkt oder zum Bäcker. Die Vorteile von Sporttreiben liegen auf der Hand. Zum einen profitiert das Herz-Kreislauf-System von der regelmäßigen Bewegung, sodass die Blutgefäße elastisch bleiben und das Risiko von Bluthochdruckt...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Die Beziehung der Leber zum Bewegungsapparat

Wie kann die Leber Probleme an der rechten Schulter verursachen? Hier zwei Möglichkeiten wie die Leber die rechte Schulter beeinflussen kann. 1. Der Nervus Phrenicus: Die Leber wird von einer Leberkapsel (Faszie) umhüllt, welche dem Zwerchfell von unten anliegt und mit diesem verbunden ist. Die Leberkapsel sowie das Zwerchfell selbst werden durch den N. Phrenicus nerval versorgt. Der N. Phrenicus selbst kommt vom 3. bis 5. Halswirbel. Außer dem N. Phrenicus gibt es im...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Die Bedeutung von Mut

„Nicht derjenige ist mutig, der keine Angst hat, sondern derjenige, der seine Angst überwindet“! Vom Mut, eine Probe zu wagen Ein König stellte für einen wichtigen Posten den Hofstaat auf die Probe. Kräftige und weise Männer umstanden ihn in großer Menge. „Ihr weisen Männer“, sprach der König, „ich habe ein Problem, und ich möchte sehen, wer von euch in der Lage ist, dieses Problem zu lösen.“ Er...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Stufenlos glücklich im eigenen Heim

Werden Treppen zum unüberwindbaren Hindernis, bieten sich Liftlösungen an All die Jahre hat Klaus (Name von der Redaktion geändert) die Stufen in seinem Heim ganz selbstverständlich beschritten. Mit dem Alter wird es immer schwieriger – bis es krankheitsbedingt gar nicht mehr geht. Sowohl der Zugang zum Haus als auch der Weg ins obere Stockwerk, in dem sich – für Hessen sehr typisch – das einzige Bad und das Schlafzimmer befinden, bleiben Klaus...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Großer Aufwand, hoher Nutzen? Berlin (pag)Arztinformationssystem (AIS)

Mediziner sollen besser über die Erkenntnisse der Nutzenbewertungsverfahren neuer Arzneimittel informiert werden. Das ist das Ziel des Arztinformationssystem (AIS). Nun liegt der Entwurf des Gesundheitsministeriums samt Mindestanforderungen vor. Für die Umsetzung ist der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) zuständig. Der Entwurf macht in § 2 genau 15 Vorgaben, welche Informationen unbedingt bereitgestellt werden müssen: Dazu gehören konkrete Angaben zu Zusatznutzen...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Die Wunde im Mittelpunkt

Erleichterung für Tausende Patienten, dank medizinischer Schwerpunktpraxen und Wundzentren in Hessen. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland aktuell ca. 4 Millionen Menschen an einer chronischen Wunde. Alleine in Hessen sind es über 300.000 Betroffene. Die Dunkelziffer dürfte allerdings wesentlich höher sein, da dieses Thema für viele Betroffene noch immer mit viel Scham behaftet ist. So kommt es nicht selten vor, dass die Entwicklung eines diabetischen...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Die Halswirbelsäule als Problemzone

Viele Menschen kennen das: Verspannungen im Nacken, ein stechender, ziehender zum Teil sehr heftiger Schmerz in Verbindung mit einem Muskelhartspann der Halsmuskulatur und häufig parallel auftretenden schmerzhaften Bewegungseinschränkungen der Halswirbelsäule (im nachfolgenden HWS genannt). Die Ursachen hierfür können sehr vielschichtig sein. Neben allgemeinen Ursachen, wie die statisch einseitige Belastung z.B. am Arbeitsplatz, in Zwangshaltungen an Maschinen oder im...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Lipödem –
verbesserte Lebensqualität durch Therapiekombinationen

Das Lipödem ist eine chronische, krankhafte Fettverteilungsstörung, dessen Ursache bisher ungeklärt ist. Betroffen sind ausschließlich Frauen. Die Erkrankung tritt meist in einer Phase hormoneller Veränderungen auf, beispielsweise in der Pubertät, Schwangerschaft oder den Wechseljahren. Das Lipödem kann sowohl bei sehr schlanken, aber auch bei kräftigen Frauen auftreten. Bezüglich der Zahl der Erkrankten bestehen zurzeit keine genauen...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Bauchbeschwerden und keine Ursache zu finden: Das Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom, auch RDS genannt, bezeichnet eine funktionelle Darmerkrankung. Funktionell bedeutet, dass bei den durchgeführten Untersuchungen keine körperlichen Ursachen gefunden werden, obwohl die Beschwerden mitunter sehr massiv sind. Weitere Begriffe, die in diesem Zusammenhang gebraucht werden, sind: Colon irritabile, Irritables Darmsyndrom, Reizkolon oder einfach nervöser Darm. Man geht davon aus, dass 10 – 20% der Bevölkerung vom RDS betroffen sind. Da...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019

Chirurgischer Ratgeber: Schmerzen im Bauch nach der Operation
Wer weiß was „die“ gemacht haben!

Bei 38 Prozent der 18,9 Millionen stationär in Krankenhäusern Behandelten wurde ein operativer Eingriff vorgenommen, das sind 2017 insgesamt 7,1 Millionen Operationen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war gut die Hälfte der Behandelten, die sich 2017 während ihres Krankenhausaufenthaltes einem chirurgischen Eingriff unterziehen mussten, 60 Jahre und älter. Zu den häufigsten Operationen in der Altersgruppe 60+ zählten mit 261 300...   Weiterlesen

03.01.2019 · Ausgabe 1/2019
Aktuelle Ausgabe1/2019