Artikel aus Ausgabe Ausgabe 4/2019Erschienen am 03.10.2019

Gelenkerkrankungen durch Hyperurikämie
und Gicht / Kristallarthopathien

Die Gicht begleitet die Menschen seit Jahrtausenden. Aus der Medizingeschichte heraus galt sie im alten Ägypten u.a. als Strafe für Völlerei. Hippokrates bezeichnete sie als Krankheit der Reichen und im Mittelalter stand Sie für die Krankheit der Könige. Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, deren Grundlage die Hyperurikämie, eine Erhöhung der Harnsäure im Blut ist. Die Erkrankung selbst wird durch die Einlagerung von kristallisierten Salzen der...   Weiterlesen

Gicht, Hyperurikämie
03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Wenn jeder Schritt schmerzt –
Kniegelenksregion (Teil II)

Während in dem ersten Beitrag zu dem Thema „Wenn jeder Schritt schmerzt“ der Fokus auf den zahlreichen Ursachen von Leistenschmerzen lag, widmet sich der folgende Artikel der Kniegelenksregion. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich weltweit jede 3. Frau und jeder 4. Mann zu wenig. Dabei ist doch der positive Einfluss einer ausreichenden Aktivität auf den Verlauf der deutschen Volkskrankheiten Bluthochdruck oder Diabetes nachgewiesen. Gerade ältere...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Mit Herzschrittmacher oder Defibrillator verreisen

Über 70 % der Deutschen verreisen mindestens einmal pro Jahr für durchschnittlich 13 Tage. Darunter dürften sich auch viele Menschen mit implantierten Herzschrittmachern und Defibrillatoren befinden. Auch wenn das Implantat meist keine Einschränkung für die Reiseaktivität bedeutet, sollten ein paar Besonderheiten beachtet werden. Nach Implantation eines Herzschrittmachers bzw. Defibrillators kann der Patient bei unkompliziertem Verlauf nach 2 Tagen fliegen. Im...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Abb.1:Lage des Magens (hell) im Bauchraum (rot) und der Speiseröhre zum Zwerchfell (dunkelgrau); oberhalb Brustkorb-Bereich mit Anteilen der Lunge

Chirurgischer Ratgeber: Sodbrennen durch Operation heilen?

Die Behandlung des Zwerchfellbruches (Hiatushernie) Das Sodbrennen, das sich in Rückenlage verstärkt, weil der saure Mageninhalt „zurücklaufen“ kann und eine Speiseröhrenentzündung vor allem im Bereich ihres Überganges in den Magen (Kardia) hervorruft, hat sehr viele Ursachen. Die Erkennung, Bewertung und Behandlung liegen in der Hand zweier Fachgebiete, die gemeinsam Entscheidungen treffen müssen, der internistisch-gastroenterologischen...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Atemlos durch Tag und NachtDie Lungenfibrose

Zur Erläuterung dieser Erkrankung soll Ihnen vorab das Prinzip des Aufbaus und der Funktion der Lungen erläutert werden. Aufbau und Funktion der Lungen Die menschlichen Lungen bestehen aus einem luftgefüllten Raum, dem Bronchialsystem, das sich in feine Äste verzweigt, die man Bronchiolen nennt und blind in kleine Bläschen mündet, Alveolen genannt. In den Alveolen findet der Gasaustausch d.h. die Aufnahme von Sauerstoff in feine Blutgefäße und die...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Masernkind aus

Impfmedizin im Blickfeld von Öffentlichkeit und Politik

Masern auf dem Vormarsch - Ist die Pflichtimpfung eine Lösung? Eigentlich weiß es jeder: Impfmedizin ist eine der größten Erfolge in der Geschichte der Menschheit. Pocken, Polio oder Gelbfieber waren ebensolche schreckliche Geiseln wie Keuchhusten, Diphterie oder Masern. Weltweit verbreitete Erreger löschten ganze Bevölkerungsteile aus und brachten unendliches Leid über viele Familien -bis geniale Ärzte wie Jenner (1786 Pocken)), Robert Koch, Emil...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
KAV-Krankenhaus: Überwachung der lebenswichtigen Funktionen durch den Narkosearzt

„Danach habe ich bestimmt Schmerzen und mir ist schlecht“

Das sind sehr häufig im Rahmen eines aufklärenden Narkosegespräches vor einem anstehenden operativen Eingriff genannte und durchaus verständliche Ängste. Dabei sind diese Probleme im Rahmen moderner Narkoseverfahren und einer angepassten medikamentösen Begleittherapie inzwischen auf ein Minimum reduzierbar. Operationen setzen irgendeine Form der Betäubung voraus. Diese kann sehr einfach durch eine lokale Betäubung mittels der Injektion eines...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Abbildung 1: Deutliche Arthrose des Daumensattelgekenks mit den typischen Zeichen einer Gelenkspaltverschmälerung und unregelmäßigen Gelenkflächen im Bereich der Basis des ersten Mittelhandknochens, sowie des großen Vieleckbeins.

Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose)

Die Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) ist die häufigste Arthrose der Hand. Frauen ab dem 50. Lebensjahre sind bevorzugt betroffen und erkranken deutlich häufiger als Männer. Eine chronische Instabilität, eine Überlastung oder ein Bruch im Bereich des Daumensattelgelenkes können zu einer Rhizarthrose führen. Wie sind die Symptome einer Rhizarthrose? Patienten, die unter einer Rhizarthrose leiden, beklagen bewegungs- und belastungsabhängige...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Abb. 4a-Angeblicher Einflussfaktor (Clausthaler)

Wissenswertes über Alkohol,
seine Wirkungen und die Gefahren

In Teil 3 wird über u. a. auf die Messung von Alkohol in der Atemluft, Warnsignale zur Erkennung von Alkohol- und/oder Drogenproblemen sowie Strategien zur Beeinflussung der Blutalkoholkonzentration (BAK) eingegangen. Zur objektiven Feststellung der Alkoholkonzentration im Blut muss man die inzwischen auch für den Notfalleinsatz verfügbaren Messgeräte einsetzen, die den Atem (z.B. Alcomatâ, Alcometerâund Alcotestâ 7010 / 7310 / 7410) und Speichel, sowie...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Das Auge – Fenster zum Hirn

11,4% aller Todesfälle in Deutschland sind eine Folge von Schlaganfällen durch Risikofaktoren, wie zum Beispiel Bluthochdruck oder Bewegungsarmut. Wenn man alle Risiken frühzeitig erkennen würde, dann ließen sich 40-50% aller Schlaganfälle verhindern. Für Schlaganfälle der kleinen Gefäße ist vor allem ein zu hoher Blutdruck verantwortlich. Durchblutungsstörungen der großen Gefäße können dazu führen, dass...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Schwangerschaft aus Sicht der Osteopathie

Eine Schwangerschaft ist für viele Frauen sowohl gesundheitlich als auch emotional eine Zeit der Höhen und Tiefen. Die Osteopathie kann die werdende Mutter auf ihrem Weg begleiten, denn sie bietet Techniken, den Körper der Frau auf eine Schwangerschaft vorzubereiten, Beschwerden während der Schwangerschaft zu behandeln und die Frau nach der Entbindung zu unterstützen. Osteopathie vor der Schwangerschaft Schon vor der Schwangerschaft kann der Therapeut dazu...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Laufen ohne Schnaufen!

Laufen oder besser gesagt Joggen steht im heutigen Fitnesstrend ganz oben, da es die natürlichste unserer menschlichen Fortbewegung und Grundlage vieler heutiger Sportarten ist. Doch wie wird diese körperliche Aktivität richtig ausgeführt? Welche Hilfsmittel stehen für erfolgreich, ergonomisch und schmerzfreies Laufen zur Verfügung. Worauf ist eigentlich in Bezug auf Laufstil, -tempo und -dauer zu achten? L&B im Laufseminar An dieser Stelle kann ich das...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Philippa Leathers: Schwarzhase. Aus dem Englischen von Salah Naoura. Stuttgart: Thienemann 2019. 13,- €

Vorlesen kann therapeutische Wirkung habenMit Bilderbüchern lernen, seine Angst zu lieben

Niemand in unserer Gesellschaft kann von sich behaupten, frei von Angst zu sein. Angst trägt dazu bei, dass wir nicht frei von Vernunft handeln, vorsichtig sind und auf uns und unsere Mitmenschen achten. Manchmal aber wird die Angst größer, als gut für uns ist. Sie hindert uns daran, das Haus zu verlassen, sie droht uns mit einer hoffnungslosen Zukunft, führt schlimmstenfalls zu Atemnot, Panikattacken, Depression. Angst ist großes Thema, das auch in...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Morgens
Produktiv
ca. 5000 K		   		           
Hoher Blauanteil

Die Natur als Vorbild:Biodynamisches Licht

In der Natur steht Licht für Reinheit, Kraft und Energie. Es sorgt für Wachstum, Vielfalt und Schönheit. Wir Menschen sind ein Teil dieser Natur und sehnen uns daher nach diesem Licht. Licht beeinflusst uns Menschen enorm. Wichtige Hormon- und Stoffwechselprozesse, takten unsere Innere Uhr stetig neu und geben damit unserem Leben einen Rhythmus. Und immer dann, wenn es an natürlichem Tageslicht mangelt kommt Biodynamisches Licht ins Spiel und versorgt die Menschen mit den...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Fast 70 % der Bevölkerung gaben bei einer Umfrage an, mindesten einmal pro Monat von Rückenbeschwerden betroffen zu sein. Die Ursache Nummer eins ist Bewegungsmangel. Gingen die Menschen noch vor 50 Jahren durchschnittlich bis zu 10.000 Schritte pro Tag zu Fuß, sind es heute weniger als 1.000 Schritte. Bewegungsmangel führt zu einer Schwächung der Muskulatur. Der Körper kann nicht mehr aufrecht gehalten werden, es entwickelt sich eine Fehlhaltung. Hinzu kommen...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Nachher

Ein selbstbewusstes Lächeln

Innerhalb von nur 150 Millisekunden entsteht unbewusst der erste Eindruck, wenn wir einen neuen Menschen kennenlernen. Im Gesicht spielt vor allem das Lächeln eine entscheidende Rolle bei diesem Prozess. Ein 26-jähriger Patient kam mit folgender Situation zu uns: Schon seit seiner Kindheit störten ihn seine lückig stehenden Oberkieferzähne. Der lückige Stand erinnerte an das typische Milchzahngebiss eines Kleinkindes und so hatte der Patient das Gefühl, dass...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
v.l.n.r.
Herr Michael Hollatz, Stadtverordnetenvorsteher Braunfels
Herr Dietmar Demel, Geschäftsführer
Frau Ute Kramm, Architektin aplus
Frau Ilse Müller, Bundesvorstandsvorsitzende
Herr Prof. Dr. K.-D. Böhm, Ärztlicher Direktor

BDH-Klinik erweitert ihre Räume und trägt zu einer Aufwertung des Stadtbildes beiEin großes Gebäude statt einer kleinen Lagerhalle

Was passiert, wenn ein praktisch denkender Geschäftsführer, ein Lager bauen will? Vermutlich nicht überall das, was an der BDH-Klinik nun zu sehen ist – ein Gebäude mit fünf Geschossen auf einem 2500 Quadratmeter großen Grundstück. Doch Dietmar Demel hatte es leid, die Klagen seiner Mitarbeiter wegen Platzmangels hören zu müssen. Deshalb fing er 2013 an zu planen. Und vor seinem geistigen Auge nahm das Lager immer größere...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Speziell für den Straßenverkehr entwickelte Brillengläser reduzieren die Blendung durch entgegenkommende Autos und Leuchtsignale und minimieren Reflexionen (Foto: Essilor)

Mehr Sicherheit auf den Straßen

Viele Fahrer sind ohne bedarfsgerechte Sehkorrektion unterwegs Ein gutes Sehvermögen ist im Straßenverkehr von essenzieller Bedeutung. Werden doch 90 Prozent aller Sinneswahrnehmungen über das Auge wahrgenommen. Schätzungen zufolge ist aber jeder fünfte ohne bedarfsgerechte Sehkorrektion unterwegs. Wenn das Sehen langsam schlechter wird Bei unter 40-Jährigen zeigen sich häufig nur Minderungen der Sehschärfe, die sich mit Brille oder Kontaktlinsen...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Edgar Luh, Patientfürsprecher

Patientenfürsprecher

Im Jahre 2016 wurde ich, Edgar Luh und Frau Lydia Brückel zu Patientenfürsprecher der Lahn-Dill-Kliniken, des Klinikum Wetzlar vom Kreistag des Lahn-Dill-Kreises gewählt. Patientenfürsprecher bzw. Patientenfürsprecherin stehen als Ansprechpartner den Patienten bzw. deren Angehörige zur Verfügung. Persönliche Anliegen, Lob, aber auch Beschwerden werden von ihnen an das Beschwerdemanagement weitergeleitet. Bei Konflikten tritt der...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
48 junge Frauen und Männer haben ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter an der Malteser Rettungsdienstschule Wetzlar gestartet. (Quelle: Malteser Bildungszentrum HRS, Peter Klein)

48 angehende Notfallsanitäter im Bildungszentrum WetzlarRetter von morgen starten ihre Ausbildung bei den Maltesern

Die Malteser in Hessen bilden Lebensretter von morgen aus: 48 junge Frauen und Männer haben zum 1. September ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter begonnen. An der Malteser Rettungsdienstschule in Wetzlar wurden sie von Schulleiter Claus Kemp und seinem Team offiziell willkommen geheißen. „An der Seite erfahrener Kollegen lernt ihr in den nächsten drei Jahren, wie ihr verletzte und erkrankte Patienten notfallmedizinisch versorgt und Leben rettet“, sagte Claus...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Station PeiperSeit 38 Jahren direkte und unbürokratische Hilfe für krebskranke Kinder

Der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e.V. wurde 1982 als Selbsthilfeorganisation gegründet mit dem Ziel die Lebensumstände der jungen Patienten zu verbessern. Er wurde aus der Not heraus geboren und hat heute regional sowie überregional eine bedeutende Rolle. In der Bundesrepublik erkranken jährlich etwa 2.200 Kinder an Leukämie oder bösartigen Tumoren. Dank intensiver Forschung und erheblicher Fortschritte in der Medizin...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Psychologische Beratung, wozu und für wen?

Das Ziel der Psychologischen Beratung ist die Verbesserung der Lebensqualität. Neben dem derzeitigen Boom im Bereich Wellness erwächst heute bei vielen Menschen der Wunsch nach Psychohygiene, professioneller Bearbeitung und Begleitung in privaten und beruflichen Konfliktsituationen, in denen keine Psychotherapie angezeigt ist. Der gesellschaftliche Begriff von Gesundheit befindet sich im Wandel. Heute geht es den Menschen nicht mehr ausschließlich um ihr körperliches,...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Hochwertiger Zahnersatz durch Implantate

Wann können Zahnimplantate in Betracht gezogen werden?   Wenn ein einzelner Zahn verloren gegangen ist, kommt ein Implantat beispielsweise in Frage. Beim Verlust von mehreren Zähnen kann ein implantatgestützter festsitzender Zahnersatz eine Alternative zur klassischen herausnehmbaren Prothese sein. Auch Patienten mit „schlecht sitzenden Prothesen“ können von Implantaten profitieren, da Implantate Prothesen einen zusätzlichen Halt geben...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Tipps für Pflegebedürftige und Familien

Heute schon an die Feiertage denken! Die Betreuung von Pflegebedürftigen früh planen Jetzt schon an Weihnachten denken – wer will das schon? Aber knapp drei Monate sind schnell vergangen. „Wer über die Feiertage seine Angehörigen betreut wissen will, sollte sich frühzeitig darum kümmern. Am besten jetzt“, rät Martina Stamm, Inhaberin von Promedica Plus in Wetzlar. Sie vermittelt osteuropäische Alltagsbetreuende in Seniorenhaushalte....   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

„Prä-Rehabilitation“ – Gemeinsam besser mobil

In Deutschland finden jährlich ca. 400.000 Operationen zum künstlichen Hüft- und Kniegelenkersatz statt. Oft geht dem Entschluss für eine solche OP eine lange Leidensgeschichte voran. Durch Arthrose bedingte Schmerzen, Gangunsicherheiten und fehlende Mobilität wird die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt. Wenn die Schmerzmittel nicht mehr ausreichen und der Alltag massiv beeinträchtigt ist, lautet der Ausweg häufig künstlicher...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Knieverletzungen beim Handball:
Schnell wieder auf den Beinen

Schon eine kleine, aber harte Richtungsänderung im Bewegungsablauf kann einen Kreuzbandriss verursachen. Das geschieht schneller als den meisten Menschen bewusst ist: Muss zum Beispiel beim Handball spontan ausgewichen und die Richtung gewechselt werden, ist dies eine typische Gefahrensituation. Kreuzbandrisse entstehen meist durch Unfälle beim Sport, können aber auch im Alltag passieren. Symptome sind Schmerzen, Schwellungen und eine funktionelle Instabilität des...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Brustwirbelsäule als Funktionelle Einheit

Leben ist Bewegung. Bei der Behandlung von Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit werden einzelne Körperbereiche häufig nur isoliert betrachtet, statt den Körper als Ganzes zu verstehen. Das gilt beispielsweise auch für die Brustwirbelsäule (BWS). Hier werden oft nur die zwölf Brustwirbelkörper und ihre biomechanische Funktion gesehen, die durch die typische Wirbelsäulenkrümmung, die Kyphose organisiert ist. Dabei müssen wir die...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

AGAPLESION EV. KRANKENHAUS MITTELHESSEN in GießenOrthopädische Videosprechstunde

Nicht immer ist ein persönlicher Besuch beim Arzt möglich oder nötig - Vorteile einer Online-Sprechstunde Wer kennt es nicht: über Nacht kamen die Schmerzen – doch nicht immer gelingt es gleich einen Arzttermin zu bekommen. Vieles lässt sich heutzutage im Internet erledigen. Warum nicht auch die Vorstellung bei einem Arzt? Das wäre die Lösung – einen zeitnahen Termin in einer Videosprechstunde mit dem Arzt vereinbaren, ohne lange Anfahrt oder...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

„Tsunami im Kopf“

von Max Sprenger, Adeo Verlag, erhältlich gebunden und auch als e-book. Der 15-jährige Max Sprenger aus Wetzlar führt ein glückliches und erfülltes Leben mit seiner Familie. Er ist gut in der Schule, sehr sportlich und hat viele Freunde. Im Alter von 15 Jahren erleidet er „aus dem Nichts“ während eines Urlaubes in Holland eine Hirnblutung. Die Blutung ist so schwerwiegend, dass sein Leben in akuter Gefahr ist. Seine Eltern und seine Geschwister nehmen...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Bewusstes Lesen

Wir simsen, chatten, surfen und mailen. Dabei werden die Texte meistens nur angelesen und überflogen. Vieles wird nur in Häppchen konsumiert. Information overload. Die Konzentrationsfähigkeit wird gefährdet. Erinnern Sie sich wie schön es sein kann tief in ein Buch zu versinken? Sich einlassen auf einen Text, eine/n Autorin/en und sich in einer tollen Geschichte wieder zufinden? Was passiert? Bewusstes Lesen hält das Gehirn jung und...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Therapie bald online?

Egal wohin sich unser Blick auch richtet, Computer bzw. computergestützte Programme nehmen in unserem Alltag einen immer größeren Stellenwert ein. Grade im Bereich der Medizin ist dies oft hilfreich, können wir doch so bestimmte Diagnosen früher und differenzierter erfassen, Behandlungsmethoden weiter differenzieren und auch den Austausch der Behandler untereinander fördern. Gedanklich stoßen wir dabei jedoch auch immer wieder an unsere Vorstellungsgrenzen....   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Rehabilitation von urologischen Erkrankungen

Der Urologe behandelt Erkrankungen des Harntrakts bei Männern, Frauen und Kindern sowie der Genitalorgane bei Männern und Knaben. In der fachspezifischen stationären urologischen Rahbilitation (Reha) steht dabei die Behandlung von urologischen Tumorerkrankungen vorzeigweise von Prostata, Harnblase und Nieren aber auch anderer Urogenitalorgane an erster Stelle. Die meisten urologischen Tumorpatienten werden heute durch die Erstbehandlung (Operation, Bestrahlung bei Prostatakrebs)...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Neue Entwicklungen in der Parkinson-Therapie (II)

Fortsetzung - Neue Darreichungsformen von L-Dopa Nachtrag zu INBRIJA™: Inbrija ist der Handelsname der Pulverform von L-DOPA, verabreicht über ein Dosieraerosol. In Teil I hatte ich dieses Medikament bereits vorgestellt. In der Zwischenzeit hat das L-DOPA Spray in den USA seine Marktzulassung erhalten und kann dort verordnet werden. Leider noch nicht in Europa. Speicherfähiges L-DOPA in einer Akkordeon-Pille (Studien-Bezeichnung AP09004) Was ist eine...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Tattoos

cool und identitätsstiftend Tattoos erfreuen sich großer Beliebtheit. Man schätzt, dass jeder 4. Jugendliche und in der Gruppe der 25-35-jährigen ca 30-40 % tätowiert sind. Tattoos sind Ausdruck einer individuellen Körperschmuckbemalung und dient sowohl als intrapersonelle wie auch interpersonelle Form der Identifikationsstiftung. Man findet es cool tätowiert zu sein, man ist mutig sich stechen-verletzen- zu lassen und fühlt sich einer bestimmten...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

Brennpunkt Schulter

wodurch Schulterschmerzen entstehen Mehr als 25 Prozent der Deutschen leiden irgendwann im Leben unter behandlungsbedürftigen Schulterproblemen. Egal ob jung oder alt, Schulterschmerzen betreffen fast alle Altersstufen. Die Komplexität dieses Gelenkes und die hohen funktionellen Anforderungen machen es anfällig für krankhafte Veränderungen oder akute Verletzungen. Etwa ein Viertel der 50-Jährigen sowie die Hälfte der 70-Jährigen hat eine Läsion der...   Weiterlesen

03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Aktuelle Ausgabe4/2019