Artikel aus Ausgabe Ausgabe 1/2024Erschienen am 04.01.2024

Mit der Blutdrucksenkung verbessert sich auch der Schlaf

Schlaf ist weder Luxus noch Zeitverschwendung. „Wer meint, er könne schlafen, wenn er tot sei, könnte eher tot sein, als er denkt“, sagte ein amerikanischer Schlafforscher. Sechs bis acht Stunden Schlaf stellen einen wichtigen Bestandteil einer gesunden Lebensweise dar. Eine längere Schlafdauer scheint hinsichtlich des Auftretens von Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit, Herzinfarkt und Diabetes mellitus ebenso schädlich zu sein wie eine kürzere. Eine...   Weiterlesen

Bluthochdruck / Hypertonie
04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Helicobacter pylorii (Quelle Wikipedia)

Neues zur Vorsorge von Magen- und Darmkrebs

Zur Bedeutung von Bakterien bei der Krebsentstehung Dickdarmkrebs ist die häufigste geschlechterunabhängige Krebserkrankung in Deutschland. Jährlich erkranken rund 60 Tausend Menschen in Deutschland an Darmkrebs. Darmkrebs entsteht in der Regel aus Adenomen, gutartigen Vorstufen, die im Laufe von Jahren zu bösartigen Tumoren heranwachsen können. Rechtzeitig erkannt, können die Adenome entfernt und die Entstehung einer Krebserkrankung vermieden werden. Da weder...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Die Plastische und Ästhetische Chirurgie (Teil 2/5) -
Die rekonstruktive Chirurgie

Die rekonstruktive Chirurgie stellt den größten der vier Fachbereiche der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie dar. Letztlich bilden die Erkenntnisse, Erfahrungen und Techniken aus der rekonstruktiven Chirurgie die Grundlagen für die anderen Fachbereiche (Handchirurgie, Ästhetische Chirurgie und Verbrennungschirurgie) des Fachgebietes. Die rekonstruktive Chirurgie befasst sich mit der Herstellung / Wiederherstellung von Form und Funktion des gesamten Körpers....   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Quelle: pixabay.peggychoucair-1130890

Osteoporose bei M. Parkinson

In den kalten Wintermonaten mit Schnee und Eis kommt es häufig zu Stürzen. Gesunden Knochen sind stabil und fest, sie halten das aus. Kleine Kinder haben Freude daran, sich in den Schnee fallen zu lassen. Patienten mit Parkinson-Krankheit (PK) sollten dies jedoch nicht tun. Sie haben gleich aus mehreren Gründen ein erhöhtes Osteoporose- und Frakturrisiko und aufgrund der gestörten Haltungs- und Stellreflexe entwickeln sich im Verlauf der Erkrankung auch eine Fallneigung...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Chirurgischer Ratgeber:
Dornen-Nägel-Nadeln-Messer
Stichverletzungen bergen große Gefahren

Jeder Chirurg ist traurig, wenn er nach langer erfolgloser Behandlung eines schwer entzündeten Fingers, denselben oder Teile davon amputieren muss, weil die Erstversorgung einer scheinbar belanglosen Stichverletzung nicht fachgerecht erfolgte. Informationen sind reichlich im Internet vorhanden Ist irgendetwas geschehen, wird die Frage dem Smartphon gestellt und in Sekunden öffnet das Internet mit den Antworten. Dabei ist allerdings zu beachten, dass trotz dieser Ratschläge...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Thorax-Pflaster bei der Bundespolizei

Pro Polizei Wetzlar für Ausstattung auch der hessischen Polizei Die Bundespolizei ist unter den Polizeibehörden Vorreiter bei der Einführung des sogenannten Thorax-Pflasters, das sukzessive zur Ausrüstung von Bundespolizisten gehören soll. Die Zeitung der Bundespolizei, „Kompakt“ 1/21, berichtete darüber sehr ausführlich. Es ist dies ein Pflaster, das der schnellen Erstversorgung des Brustkorbes (Thorax) dient, wenn jemand beispielsweise durch...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Das mobile CT war direkt auf dem Gelände der Theresienwiese untergebracht. Foto: LMU Klinikum München.

Ein Computertomograph auf der Wiesn

Das Oktoberfest in München ist das weltweit größte Volksfest, welches seit 1810 jährlich auf der Theresienwiese in München gefeiert wird. Dieses Jahr besuchten 7,2 Millionen Menschen das Fest. Im vergangenen Jahr wurde ein Computertomograph (auch CT) auf den Festplatz installiert, jedoch nicht als Attraktion, sondern um verletzte Besucher zeitnah untersuchen zu können. Ein Computertomograph ist ein eigentlich stationäres, schweres Gerät. Mobile...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Dr. med. Mina Aziz
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Zertifizierter Wirbelsäulenchirurg der DWG
Mitglied des königlichen Kollegs für Chirurgen in London, England (MRCS, London- UK)

"Der schmerzhafte Tanz der Wirbelsäule:
Bandscheibenvorfälle und Spinalkanalstenose im Rampenlicht"

Unter Spinalkanalstenose versteht man die Verengung eines oder mehrerer Räume im Wirbelkanal. Der Wirbelkanal oder Spinalkanal ist der Tunnel, der durch jeden einzelnen Wirbel Ihrer Wirbelsäule verläuft und Ihr Rückenmark enthält. Wenn der Raum im Wirbelkanal kleiner wird, werden das Rückenmark und die von ihm abzweigenden Nerven (Nervenwurzeln) eingeengt. Ein verengter Raum kann dazu führen, dass Ihr Rückenmark oder Ihre Nerven gereizt,...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Bei uns steht die Gesundheit der Kinderaugen an erster Stelle und uns ist es wichtig Eltern und Kindern auf diesem Weg zur Seite zu stehen. Vereinbaren Sie deshalb Ihren Wunschtermin in unserer Augenarztpraxis – OCULARIS.PRO.
Lassen Sie uns gemeinsam die Augengesundheit Ihrer Familie fördern und eine klare Zukunft gestalten.

Klare Sicht für die Zukunft Ihrer Kinder -
Myopie unter Kontrolle

Klarer Himmel, klare Sicht – ein Wunsch für jedes Kind. Eltern wünschen sich stets das Beste für Ihre Kinder. Myopie, auch bekannt als Kurzsichtigkeit, ist eine weit verbreitete Sehstörung, die weltweit Menschen jeden Alters betrifft. Aktuell sind 1,5 Milliarden Menschen myop, weitere 50 Millionen sind hoch myop und dabei zeigt sich, dass die Betroffenen immer jünger werden. Besonders in den letzten 25 Jahren hat die Myopieprävalenz in den...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Myopie adé….
jetzt starte ich in ein neues Leben

Die Zunahme der Kurzsichtigkeit, auch Myopie genannt, ist zu einem weltweiten Gesundheitsproblem geworden. Im Zuge technologischer Fortschritte und veränderter Lebensgewohnheiten hat sich die Verbreitung der Kurzsichtigkeit in den letzten Jahrzehnten rapide erhöht. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass bis zum Jahr 2050 etwa die Hälfte der Weltbevölkerung kurzsichtig sein wird. Dieser dramatische Anstieg wird teilweise auf den vermehrten Gebrauch von...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Für Smartphone, Tablet & Co. gibt es besondere Lesebrillen mit speziellen Gläsern, die das schädliche blau-violette Licht filtern. Foto: AdobeStock

Wenn die Augen älter werden - Alterssichtigkeit

Alterssichtigkeit beginnt zwischen 40 und 50 Jahren: Augenlinse verliert an Elastizität Die Alterssichtigkeit (Presbyopie) beginnt langsam, fast unbemerkt. Bemerkbar macht es zunächst am Abend, bei Müdigkeit und schlechten Lichtverhältnissen: Das Lesen wird anstrengender, die Buchstaben im Nahbereich verschwimmen. Mit der Zeit muss der Arm immer länger werden, um die Buchstaben noch klar zu sehen – und das dann auch tagsüber. Schließlich reicht die...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Wenn das Auge tränt

Ein häufiger Besuchsgrund in meiner augenärztlichen Praxis ist das Gefühl, „das Auge tränt“. Die Symptome sind unangenehm und hartnäckig. Oft leiden die Betroffenen unter Augenjucken, einem verstärkten Tränenfluss, oder auch einem Fremdkörpergefühl. Sogar ein zeitweiliger Sehschärfeabfall ist möglich. Zugrunde liegt eine Störung der Zusammensetzung des Tränenfilms. Menge und Qualität des Tränenfilms werden...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Wie ein neues Arzneimittel entsteht

Mit großer Selbstverständlichkeit erwarten wir heute, dass eine auftretende Erkrankung durch Medikamentengabe geheilt, mindestens jedoch gelindert oder verzögert werden kann. Täglich machen wir diese Erfahrung an uns selbst oder in unserem Umfeld. Erhöhte Werte bei Blutdruck, Cholesterin, Harnsäure, Blutzucker werden ebenso wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Infektionen, Durchfall und vieles andere mehr durch Medikamentengabe behandelt. Selbst früher...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Adipositas – Zucker und Fett

Das neue Jahr hat begonnen. Eine große Zahl der Menschen wünscht sich, dass vieles besser werden möge als im vergangenen Jahr. Und viele wünschen sich, etwas abzunehmen. Der Wunsch fällt in die Kategorie der so genannten „Guten Vorsätze“ und erscheint durchaus erreichbar. Trotzdem gelingt es nur wenigen Menschen, ihren guten Vorsatz in die Tat umzusetzen und das gesteckte Ziel auch zu erreichen. Woran liegt das? Es hat jedenfalls nichts mit der...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Die Navigierte Implantologie

Lebensqualität durch ein schonendes Implantationsverfahren Entscheidend für den Erfolg einer Zahnimplantation ist die langfristige und stabile Verankerung des Implantates im eigenen Knochen und die Position des Implantates sollte dort positioniert sein, wo auch die ursprüngliche Zahnposition war. Dies ist nicht immer leicht umzusetzen, außer in dem hier vorgestellten Verfahren gibt es keine Methode, die den Knochen und die Zahnposition zusammen beachtet und das bereits...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Pädiatrischer Ausblick auf das neue Jahr 2024 –
Altlasten und Hoffnungen

Die Covid-Pandemie hatte unsere Gesellschaft seit dem Frühjahr 2020 mehr oder weniger fest im Griff. Diese Gefahr ist jedoch noch immer nicht gebannt, weitere Anstrengungen sind unerlässlich, um die gefährliche Seuche weltweit zu beenden. Für das nächste Jahr sei an „alte“ pädiatrische Problemfelder erinnert, die trotz wiederholt vielseitiger Anmahnung bisher nicht zufriedenstellend zu einer endgültigen Entscheidung bearbeitet wurden. Dabei geht es...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Wenn die Hüfte zum Problem wird„Kurzschaftprothese“
Ein Gelenksersatz der viel verspricht


Seit drei Jahren ist die Kurzschaftprothese das am häufigsten implantierte Prothesenmodell in der ATOS Orthopädischen Klinik in Braunfels. Während man bei den klassischen Standardprothesen noch mehr Knochenverlust hatte, sind die Kurzschaftprothesen kürzer und optimal an die Form des Knochens angepasst, somit bleibt mehr vom eigenen Knochen erhalten. Die eigene Anatomie kann besser wieder hergestellt werden und zusätzlich ist der Schaft mit Kalzium-Phosphat beschichtet,...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Schmerzbekämpfung mit der TCM

Schmerzen der Muskeln und Gelenke Bei den folgenden Krankheitsbildern ist die Tiefenmuskulatur in ihrer Funktion beeinträchtigt. Die Oberflächenmuskulatur hält einer gewachsenen Belastung nicht mehr stand und verkrampft sich. Feine Risse entstehen, Flüssigkeit läuft ins Gewebe und die Muskeln verkleben. Dadurch werden Nerven und die Versorgungsstruktur blockiert. Es kommt zu Behinderung bei Bewegung, Entzündungen, Verschieben von Wirbeln und heftigen...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Podologie – Was ist das?

Die offizielle Definition: Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Aber was bedeutet das wirklich? Der Beruf Podologe ist seit 2002 bundesweit geregelt. Die Ausbildung findet in staatlich anerkannten Schulen für die Dauer von 2 Jahren statt. Zu den theoretischen Unterrichtsfächern (2000 Stunden) gehören unter anderem: Anatomie, Allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Hygiene und Mikrobiologie, Prävention und Rehabilitation,...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Wenn es mal wieder soweit ist …..

Die Fithochdrei Gesundheitswerkstatt in Herborn erhält Auszeichnung für die Arbeit mit dem führenden Abnehmprogramm der Fitnessbranche! ­­ Die Fithochdrei Gesundheitswerkstatt hilft seinen Mitgliedern seit vielen Jahren mit dem Abnehmprogramm myline herausragend bei ihrem Ziel, abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben. Das Programm wird Fitnessclubs und Physiopraxen bundesweit von dem Anbieter myline Deutschland zur Verfügung gestellt. myline wurde bereits...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Singen - Balsam für Seele und Körper

Gemeinsames, leistungsfreies Singen kann unsere Atmung vertiefen, unsere Stimme trainieren und so z.B. Heiserkeit vorbeugen. Unser Immunsystem wird unterstützt und in der Gruppe wohltuende Verbundenheitserfahrungen möglich. Im Herbst und Winter ist unser Immunsystem stärker gefordert. Wir bewegen uns weniger, unsere Atmung wird flacher, unser Herz stärker belastet. Zudem schwächen Heizungsluft und Krankheitserreger unser Immunsystem. Singen kann hier entgegenwirken....   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Ganz viel Glück für herzkranke Kinder

Das Ambulante Pflegezentrum Lahn (apl) aus Leun hat gemeinsam mit den Mitarbeitern und den Gästen der Tagespflege „Schöne Zeit“ jede Menge Glückswürmchen für das Kinderherzzentrum (Kinderintensivstation und Station Czerny) der Uniklinik Gießen und Marburg, Standort Gießen kreiert. Insgesamt sind über 100 Stück zusammengekommen und wurden persönlich in der Kinderklinik überreicht. „Wir möchten traurigen Kinderaugen...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Sarah Roxana Herlofsen (Text) & Dagmar Geisler (Illustration): Was macht der Krebs denn da? Stuttgart: Gabriel, 2023. 32 Seiten. 15,- €. Ab 4.

Krebs – sprechen wir drüber!

(K)ein Tabuthema im Kinderbuch

Es gibt Dinge, die wir in unserer Welt gar nicht haben und über die wir am liebsten auch gar nicht reden wollen. Krebs ist eins davon. Aber wir sollten darüber sprechen, denn auch wenn wir es nicht tun, verschwindet die Krankheit ja nicht einfach. Bilder- und Kinderbücher können auch Erwachsenen helfen zu verstehen, was im Fall einer Erkrankung passiert. Wie eine Brücke zu unseren Kindern können sie außerdem dazu beitragen, mögliche Schluchten aus...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
v.l. Stefan Seißler, Sylke Trense, Manuela Jakob und Dr. Berndt Hartmann bei der Übergabe des Spendenschecks. Mit einer Spendensumme von 4.000 € unterstützt die enwag den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser. (Foto: Susanne Dinges, enwag)

enwag unterstützt Herzenswunsch-Krankenwagen

4.000 € kommen dem Dienst der Malteser zu gute

Die enwag ist im Raum Wetzlar als Energie-Dienstleistungsunternehmen bekannt. Jedes Jahr unterstützt das Unternehmen zahlreiche gemeinnützige Projekte in der Region Mittelhessen. Dieses Jahr darf sich das Team des Herzenswunsch-Krankenwagens (HWK) der Malteser Wetzlar/Lahn-Dill über eine Zuwendung in Höhe von 4.000 € freuen. Die Ehrenamtlichen können dank der Unterstützung noch besser ihr Ziel verfolgen: Menschen, die sich am Lebensende befinden, einen...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Covid-Auffrischimpfung

Viele Menschen stellen sich zur Zeit die Frage, ob sie eine Auffrischimpfung gegenüber Covid vornehmen lassen sollen oder nicht. Auch ob diese Impfung zusammen mit einer Grippeimpfung erfolgen kann oder gar, ob es einen Kombinationsimpfstoff gibt. Maßgeblich für die Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich Impfungen sind die wissenschaftlich basierten. Die ständige Impfkommission empfiehlt allen Personen eine Basisimpfung ab 18 Jahren in Hinblick auf Covid. Diese besteht...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Kardiologie und Herzchirurgie

  Aktuelle Trends, bewährte Strategien praxisnah dargestellt Im Dezember fand zum 5. Mal in Folge der Herztag am „Herzkreislauf Zentrum Rotenburg“ (HKZ) als Fortsetzung des TREMPA-Treffens (Treffen ehemaliger Patienten des HKZ) statt. In 4 Themenkreisen wurden die Durchblutungsstörungen des Herzmuskels, Rhythmusstörungen des Herzens und Methoden der Behandlung von Herzklappenerkrankungen sowie der Herzleistungsschwäche besprochen. Eingeladen...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024

Die „guten“ Vorsätze – Alle Jahre wieder

Wer kennt sie nicht „unsere“ Vorsätze? Im nächsten Jahr geht es los mit zum Beispiel: Ich treibe mehr Sport Trinke ich weniger Alkohol Höre ich mit dem Rauchen auf Ärgere mich weniger Etc…. Es ist gut Pläne und Ziele zu haben und positiv in die Zukunft zu schauen. Hier in diesem Zusammenhang bedeutet dies, man hat sich Gedanken gemacht, sein Verhalten reflektiert und fasst eine Änderung ins Auge. Dazu ein paar Tipps wie...   Weiterlesen

04.01.2024 · Ausgabe 1/2024
Aktuelle Ausgabe3/2024