Artikel nach Stichwort: "Anästhesie"

KAV-Krankenhaus: Überwachung der lebenswichtigen Funktionen durch den Narkosearzt

„Danach habe ich bestimmt Schmerzen und mir ist schlecht“

Das sind sehr häufig im Rahmen eines aufklärenden Narkosegespräches vor einem anstehenden operativen Eingriff genannte und durchaus verständliche Ängste. Dabei sind diese Probleme im Rahmen moderner Narkoseverfahren und einer angepassten medikamentösen Begleittherapie inzwischen auf ein Minimum reduzierbar. Operationen setzen irgendeine Form der Betäubung voraus. Diese kann sehr einfach durch eine lokale Betäubung mittels der Injektion eines...   Weiterlesen

Anästhesie
03.10.2019 · Ausgabe 4/2019

ANÄSTHESIE bei Parkinson (II)
Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)

Unter einer Allgemeinanästhesie, umgangssprachlich auch „Vollnarkose“ genannt, versteht man einen medikamentös hervorgerufenen Zustand des Tiefschlafes. Die dafür nötigen Medikamente werden entweder über eine Maske eingeatmet (Inhalationsanästhesie) oder über eine Vene in die Blutbahn gespritzt (intravenöse Anästhesie - IVA). Kombiniert man beide Verfahren, spricht man von balancierter Anästhesie. Durch eine Feinabstimmung der...   Weiterlesen

04.01.2018 · Ausgabe 1/2018

Anästhesie bei Parkinson (III)

Perioperatives Management Wichtige Informationen zur Zeit vor, während und nach einer Narkose Präoperative Phase Vor jeder Operation findet eine Aufklärungsgespräch mit dem Narkosearzt (Anästhesist) statt, in dem Patienten ihre Fragen vorbringen können. Sehr hilfreich für den Anästhesisten wäre eine schriftliche Übersicht über alle wesentlichen Vorerkrankungen und die aktuelle Medikation. Eine solche Übersicht bei Patienten...   Weiterlesen

05.10.2017 · Ausgabe 4/2017

Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)ANÄSTHESIE bei Parkinson (II)

Unter einer Allgemeinanästhesie, umgangssprachlich auch „Vollnarkose“ genannt, versteht man einen medikamentös hervorgerufenen Zustand des Tiefschlafes. Die dafür nötigen Medikamente werden entweder über eine Maske eingeatmet (Inhalationsanästhesie) oder über eine Vene in die Blutbahn gespritzt (intravenöse Anästhesie - IVA). Kombiniert man beide Verfahren, spricht man von balancierter Anästhesie. Durch eine Feinabstimmung der...   Weiterlesen

06.07.2017 · Ausgabe 3/2017

ANÄSTHESIE bei Parkinson (I)

Kleine oder größere operative Eingriffe können für jeden von uns notwendig werden. Gesunde habe damit in der Regel wenig Probleme; anders bei Parkinson-Erkrankten. Durch die umfangreiche symptomatische Parkinson-Medikation und auch durch die Krankheit selbst können um und bei der Narkose Probleme auftreten. Um diesen vorzubeugen bzw. sie zu verhindern, ist das Wissen um die Narkose selbst und den richtigen Umgang mit den Parkinson-Medikamenten in der Zeit vor und nach...   Weiterlesen

06.04.2017 · Ausgabe 2/2017
Aktuelle Ausgabe4/2019