Artikel nach Stichwort: "Krebserkrankungen"

Station PeiperSeit 38 Jahren direkte und unbürokratische Hilfe für krebskranke Kinder

Der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e.V. wurde 1982 als Selbsthilfeorganisation gegründet mit dem Ziel die Lebensumstände der jungen Patienten zu verbessern. Er wurde aus der Not heraus geboren und hat heute regional sowie überregional eine bedeutende Rolle. In der Bundesrepublik erkranken jährlich etwa 2.200 Kinder an Leukämie oder bösartigen Tumoren. Dank intensiver Forschung und erheblicher Fortschritte in der Medizin...   Weiterlesen

Station Peiper, Krebserkrankungen
03.10.2019 · Ausgabe 4/2019
Gemeinsame Betreuung von Patienten mit Krebserkrankungen (von links): Daniela Seelhof, Leitung Koordination und Organisation im Rehazentrum kerngesund!, Dr. Birgitta Killing, Chefärztin der Klinik für Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin, Christina Hönig, Ernährungsberaterin, Kathrin Bamberger, Therapieleitung im Rehazentrum kerngesund!, Priv.-Doz. Dr. Frank Ulrich, Chefarzt des Zentrums für Allgemeine, Viszerale und Onkologische Chirurgie.

Gemeinsam aktiv gegen Krebs

Krebserkrankungen stellen nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Krankheitsform in Deutschland dar. Im Jahr 2018 betrug die Zahl der Neuerkrankungen in Deutschland etwa 493 000 Fälle. Durch die Erkrankung selbst, aber auch durch die Behandlung mit Chemotherapie oder Bestrahlung, erleben die Betroffenen oftmals körperliche Einschränkungen. Bewegung und Sport spielen auch für an Krebs erkrankte Menschen eine wichtige Rolle. Wissenschaftliche Studien...   Weiterlesen

04.07.2019 · Ausgabe 3/2019

HIPEC:
Die Behandlung der Peritonealkarzinose

Die Innenseite des Bauchraumes und mit ihm die Organe der Bauchhöhle ist mit dem sogenannten Bauchfell überzogen. Diese äußerst dünne Gewebeschicht stellt eine Barriere für die Ausbreitung bösartiger Tumorzellen dar. Ist das Bauchfell mit Tumorzellen befallen, spricht man von einer Peritonealkarzinose. Leider sprechen die Tumorzellen im Bauchfell oft nur schlecht oder gar nicht auf eine herkömmliche Chemotherapie an. Speziell für die Behandlung der...   Weiterlesen

05.07.2018 · Ausgabe 3/2018

Alternative Behandlungsformen bei Krebserkrankungen
- Chance oder Risiko

Die Diagnose Krebs ist für Patienten eine einschneidende Diagnose und ein bedrohendes Erlebnis. Damit einher gehen Ängste vor empfohlenen Therapien wie chirurgische Maßnahmen, strahlentherapeutische Maßnahmen und Chemotherapien mit all den Unsicherheiten richtig zu entscheiden und den Ängsten vor möglichen Nebenwirkungen der Therapien. Auf der anderen Seite werden im wahrsten Sinne des Wortes alternative Therapien entweder allein oder zusätzlich zur...   Weiterlesen

05.07.2018 · Ausgabe 3/2018

Minimalinvasive Schlüssellochchirurgie bei Dick- und Enddarmkrebs

Die laparoskopische Schlüssellochchirurgie nimmt bei chirurgischen Erkrankungen des Bauchraums eine immer wichtigere Stellung ein, da neben dem häufig genannten kosmetischen Aspekt (der Eingriff erfolgt über einen kleinen Hautschnitt) vor allem eine raschere Genesung und Erholung des Patienten möglich wird. Während früher vor allem Eingriffe wie die Gallenblasen- oder Blinddarmentfernung mit dieser Methode durchgeführt wurden, können heute auch...   Weiterlesen

05.07.2018 · Ausgabe 3/2018
Aktuelle Ausgabe4/2019